17.07.2019 Pressemeldung

Ernsting’s family und die Neven Subotic Stiftung geben Partnerschaft bekannt

Das Coesfelder Textilunternehmen unterstützt den Bau von Brunnen und Sanitäranlagen in Äthiopien mit 50.000 Euro.

 

Coesfeld, Juli 2019 - Bei Ernsting’s family stehen Familien in ihren unterschiedlichen Ausprägungen im Fokus. Durch die Zusammenarbeit mit der 2012 gegründeten Neven Subotic Stiftung setzt sich der Textilfilialist nun auch für Familien in Afrika ein. Mit einer Spende in Höhe von 50.000 Euro können in Äthiopien zahlreiche Bauprojekte von Trinkwasserbrunnen und Sanitäranlagen realisiert werden.

 

Zeit für Bildung statt langer Fußwege
Insbesondere Frauen und Kinder müssen in den ländlichen Regionen Afrikas Tag für Tag durchschnittlich sechs Kilometer zurücklegen, um Wasserquellen zu erreichen und dabei Kanister mit einem Fassungsvermögen von 20 Litern transportieren. Sie beziehen das Wasser oftmals aus Quellen, die auch von Tieren genutzt werden und von westlichen Hygienestandards weit entfernt sind. Die Stiftung um Gründer Neven Subotic, Fußballprofi von Union Berlin, setzt genau an diesem Punkt an und eröffnet mit dem WASH-Projekt, das für Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene für Schulen und Gemeinden steht, die Grundlagen für Bildungschancen und gute Zukunftsperspektiven. Denn wenn das Wasser nah ist, kann Zeit in Bildung statt in lange Fußwege investiert werden.

 

„Wir haben uns in unserem bereichsübergreifenden Nachhaltigkeitsgremium für die Unterstützung des WASH-Projektes entschieden, weil uns die leidenschaftliche Arbeit des Teams der Neven Subotic Stiftung beeindruckt hat. Neven Subotic trägt alle Verwaltungskosten der Stiftungsarbeit selbst, sodass 100 Prozent der Spendengelder in die Zukunft der Kinder und Familien in Äthiopien investiert werden können. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit“, erklärt Pressesprecher Marcello Concilio.

 

Über Ernsting’s family
Ernsting’s family ist mit rund 1.865 Filialen, einer mehrfach ausgezeichneten Online-Präsenz und rund 12.000 Mitarbeitern einer der größten Cross-Channel-Anbieter im deutschen Textileinzelhandel. Im Geschäftsjahr 2018/2019 verzeichnete Ernsting’s family einen Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro. Das Unternehmen mit Sitz in Coesfeld (Westfalen) bietet Mode und Accessoires für die ganze Familie mit den Schwerpunkten Damen- und Kinderbekleidung sowie Wäsche. Qualität zu überraschend günstigen Preisen ist die Prämisse des Unternehmens, welches mit sozialer, gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung die Erschließung neuer Vertriebswege und Verkaufsstandorte kontinuierlich fortsetzt.
 

Pressemitteilung Herunterladen

Als .pdf (119.06 KB)