Palmenkleid, Sommerkleid, Sommerlook, Style-Check

Style-Check: Palmenkleid bei jedem Wetter

29. Mai 2017

Wer kennt das nicht? Das Palmenkleid für die Sommermonate ist endlich da, wir träumen von lauen Sommernächten, vielleicht sogar einem Lagerfeuer am Strand. Das Kleid lässig über den Bikini geworfen, barfuß im Sand, einen stylischen Hut dazu – fertig. Meistens macht die Realität uns einen Strich durch die Rechnung und der heißersehnte Sommerlook bleibt den ganzen Sommer ungetragen im Schrank. Viel zu traurig sagen wir und schnappen uns das Palmenkleid einfach bei jedem Wetter. Regen, Wind und Wolken verderben uns in diesem Jahr keinen heißersehnten Sommerlook: Wir zeigen Euch, wie Ihr Euer Lieblingssommerkleid ganzjährig stylt!

Palmenkleid bei Traumwetter

Wir starten mit der Traumvorstellung schlechthin, die uns seit einigen Tagen auch hierzulande viele Sommerfreuden bereitet: Sandalen, Hut, Sonnenbrille, Strandtasche: Mehr braucht es nicht um uns im Hochsommer so richtig wohl zu fühlen. In die Tasche kommt Wasser, Sonnencreme, ein Handtuch und ein spannendes Buch und dann machen wir uns in diesem Traumlook auch direkt auf den Weg zum nächsten See. Sommer, bitte bleib so, wie Du bist!

Palmenkleid, Sommerkleid, Sommerlook, Style-Check

Palmenkleid bei ersten Wolken

Und dann wird es leider etwas frischer, und wir fühlen uns im Trägerkleidchen doch ein wenig nackt. In den Schrank kommt das Lieblingsteil deswegen aber noch lange nicht! Ganz klassisch werfen wir normalerweise ein Jäckchen über. Aber in diesem Jahr machen wir es den Laufstegmodels nach und ziehen einfach ein T-Shirt unter das Kleid! Das sieht wunderbar stylisch aus, egal ob mit Schlabbershirt, Tank-Top, Bluse oder wie hier mit einem tollen Basic-Shirt mit ausgefallener Rückenoptik. Wir kombinieren das Ganze mit Sneakern und Sonnenbrille im Haar und sagen den Wolken am Himmel den Kampf an.

Palmenkleid, Sommerkleid, Sommerlook, Style-Check
Palmenkleid bei frischem Wind

Langsam wird es auch in Deutschland wieder kälter. Das Palmenkleid bleibt aber dennoch unser ständiger Begleiter. Wir kombinieren es mit Jeansjacke und einem hübschen Tuch, das wir zur Not auch um die Schulter legen können. So bleibt das Sommerkleid auch an kühlen Abenden ein echter Hingucker.

Palmenkleid, Sommerkleid, Sommerlook, Style-Check

Palmenkleid bei niedrigen Temperaturen

Und dann ist der Sommer doch schon wieder vorbei oder er macht – wie so häufig – Urlaub im Süden, bevor er uns im Spätsommer noch einmal besucht. Wir sind trotzig und ziehen das Lieblingskleid weiterhin an. Damit es nicht zu luftig ist, tragen wir Leggings oder Strumpfhose dazu und wählen warme, geschlossene Schuhe, obenrum greifen wir auf eine Jacke zurück, ohne geht es dann doch nicht mehr. Und dabei stellen wir fest: Wenn uns jetzt noch etwas Schnee überraschen sollte, gibt es einen dicken Kuschelschal, Mütze und Handschuhe und das Palmenkleid hat uns tatsächlich das ganze Jahr über begleitet. Wir finden die Idee einfach großartig und wünschen uns noch mehr Sommerlooks für das ganze Jahr!

Palmenkleid, Sommerkleid, Sommerlook, Style-Check

Unser Palmenkleid findet Ihr in unserem Shop und in unseren Filialen. Bitte beachtet, dass unsere Ware immer nur zeitlich limitiert erhältlich ist. Verkaufsstart ist der 26. Mai 2017.

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Eliza
Autor

Eliza

Eliza ist eigentlich ein Großstadtmädchen und hat in Wien, Valencia, London, Berlin und Frankfurt gelebt, bevor es sie in das beschauliche Münsterland zog. Hier ist sie mit Mann, Kind und Hund voll und ganz angekommen und genießt jeden Tag die Vorzüge des Landlebens: frische Luft statt volle Straßen, Nachbarschaftsliebe statt Anonymität und vor allem die unendliche Weite vs. Skyscraper-Schluchten. Als Digital-Junkie liebt sie alles, was die Online-Welt betrifft. Social Media ist ihre absolute Leidenschaft, die sie bei Ernsting’s family nun auch zum Beruf gemacht hat. Online sowie offline heißen Eliza‘s Keywords #Familie #Freunde #Reisen #Fashion #Food.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen