Die liebsten Disneyfilme der Blog-Redaktion

30. November 2015

Durch unser aktuelles großes Disney-Weihnachtsgewinnspiel haben wir hier in der Blogredaktion darüber diskutiert, welcher der vielen Disneyfilme denn unser Liebster ist. Schließlich verbindet doch jeder von uns etwas ganz persönliches mit Disney und einem der vielen Filme, die die magische Filmwerkstatt mittlerweile heraus gebracht hat.

Wir entführen Euch daher heute in unsere Welt der liebsten Disneyfilme. Vielleicht wird bei Euch ja auch die Erinnerung wieder wach… 

Maike_710Maike:
Als kleines Mädchen war ich eine Wasserratte und habe gerne Zeit im Schwimmbad oder noch besser im Meer verbracht. Wahrscheinlich hat mir Arielle deswegen so imponiert. Leichtfüßig … ähm … leichtflossig ist sie durch’s Meer getobt und hat immer neue Schätze auf dem Meeresgrund entdeckt. Zu dem grandiosen Calypso-Hit “Unter dem Meer” tanzte sie mit Fischen, Krebsen und Muscheln durch die Wellen und hat gute Laune verbreitet.

So schön es unter dem Meer aber auch war … hungrig nach Abenteuer und neugierig auf die weite Welt da draußen wollte die kleine Meerjungfrau mehr als nur das Leben unter Wasser. Allen Risiken zum Trotz entfloh sie aus dem Reich ihres Vaters König Triton, und erkundete die Welt der Menschen, wo ihre große Liebe auf sie wartete.

SvenjaSvenja:
„Ihr müsst so stark sein wie ein Taifuuuun!“ Mulan! Ganz klar mein Favorit unter den Disneyfilmen. Lustig, spannend, abenteuerlich und mit vielen schönen Liedern. Ich mochte diesen Film als Kind schon sehr und schaue ihn heute immer noch gern. Hier hat Disney seine klassischen Elemente, wie detailreiche Zeichnungen, Witz und Musik, gekonnt mit der Leichtigkeit und Mystik der asiatischen Kultur und Kampfkunst vereint.
Der Film erzählt von Mut und dem Ausbruch aus Geschlechterrollen. In einer Zeit der Kriege gegen die Hunnen soll aus jeder chinesischen Familie ein Mann die kaiserliche Armee verstärken. Doch Mulan hat keinen Bruder und ihr Vater ist bereits gebrechlich. So zieht sie selbst, als Mann verkleidet, in den Kampf. Begleitet von einem, wirklich sehr kleinen, Familienwächter und zusammen mit den unterschiedlichsten Kriegern tritt sie an, um gegen die Hunnen zu kämpfen. Ein wirklich schöner Film für den nächsten Familienabend auf dem Sofa.

Marcello_710Marcello:
Ich muss mich an dieser Stelle als Riesen-Disney-Fan outen und gestehen, dass es nahezu keinen Disney-Zeichentrickfilm gibt, den ich nicht mag… Ich liebe die detailverspielten Charaktere, kann unzählige Lieder mitsummen und hab bei fast jedem Streifen mindestens einmal die so oft zitierten magic moments der Ergriffenheit. Da ich mich aber entscheiden muss, wähle ich als erstes Aristocats, der mich immer wieder an meine Kindheit erinnert. Ich habe tagelang Duchesse, Marie und Madame Bonnefamille auf A3 Blätter gemalt und mir auch eine ganze Horde Katzen gewünscht. Zudem spielt er in einer meiner Lieblingsstädte, Paris!

Von den neuen Filmen hat es mir ganz besonders Frozen und hier vor allem Elsa, die Eiskönigin angetan – ich habe den Film mindestens fünf Mal gesehen, liebe jeden Song und träller lautstark im Auto oder im Fernsehzimmer mit. In diesem Sinne “Let it gooooo”…

CarmenCarmen:
Für mich als typisches Mädchen gehört Cinderella definitiv zu meinen Lieblings-Disneyfilmen. Den habe ich früher regelmäßig auf meiner Videokassette rauf und runter geguckt. Als unscheinbares Mädchen zu einer Prinzessin werden- erst durch den Film habe ich gelernt an meine Träume zu glauben!

Toll finde ich auch die lustigen Szenen mit den Mäusen, Cinderellas kleinen Freunden. Seit dem diesjährigen Sommer gibt es eine Neuverfilmung von Walt Disney, die ich mir noch unbedingt anschauen muss!

Gunnarcolo_710Gunnar:
Ganz klar das Dschungelbuch. Früher eher wegen der spannenden Story und der Charaktere rund um “Mogli”, “Balu” und “King Louie”. Heute vor allem wegen der Kult-Songs “Ich wär so gern wie du” und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, die schon so manche Party in Schwung gebracht haben. Außerdem hat mir eine Überraschungsei-Figur der Dschungelbuch Schlange “Kaa” in meiner frühen Jugend mal zu unverhofftem Reichtum verholfen (220 D-Mark Verkaufspreis) 😉

Heikecolobis_710Heike:
Ich liebe Die Schöne und das Biest! Wahrscheinlich weil mir Belle schon immer so sympathisch war: Wie sie sich in ihre Bücherwelt hinein räumt und dabei den Rest der Welt um sich herum vergisst und ihr auch das aufgeblasene Verhalten des „Dorfschönlings“ Gaston völlig schnuppe ist. Genau so eine Bücherratte war ich damals nämlich auch – okay, bis auf, dass mir keine Jungs nachstolziert sind, noch nicht mal die Blöden… 😉

Die herzergreifende Liebesgeschichte zwischen ihr und dem „Biest“ treibt mir noch heute die eine oder andere Träne in die Augen. Und die kleine freche Tasse Tassilo – Sohn der gutmütigen Teekanne Madame Pottine – bringt mich immer noch herzhaft zum Lachen. Der Song „Sei hier Gast“ ist für mich Disney-Filmkultur in Perfektion! So eine zauberhafte Choreografie aller Schlossutensilien kann nur Disney inszenieren! Chapeau!

Kathi_710Kathi:
Auf jeden Fall Cap und Capper – Zwei Freunde auf acht Pfoten. Die Freundschaft zwischen dem Jagdhund Capper und dem verwaisten Fuchskind Cap, die sich über alle äußeren Zwänge hinwegsetzt, hat mich als Kind besonders fasziniert. Die dazu passende Kassette lief bei mir im Kinderzimmer in Dauerschleife.

Jetzt sind wir natürlich gespannt: Welcher ist denn Euer Lieblings-Disneyfilm?

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Heike
Autor

Heike

Heike wohnt ebenfalls im schönen Münster, obwohl sie immer dachte, dass es für sie nach dem Studiumsende hinaus in die große weite Welt geht. Doch dann passierte das, was man das Leben nennt und nun lebt sie glücklich und zufrieden mit ihrem Freund und ihrer kleinen Tochter in einem Vorort Münsters. Ländliche Idylle statt Großstadtdschungel. Den bereist sie jetzt nur noch, wenn sie ihre Freunde in ganz Deutschland besucht und dafür gerne nach Hamburg, Berlin, oder München jettet. In Münster trifft sie sich gerne mit Freunden in den vielen kleinen Cafés und ist hier auch immer auf der Suche nach neuen Kaffee-trink-Locations. Außerdem kennt sie seit der Geburt ihrer Tochter auch sämtliche Spielplatz-Hotspots der Stadt und weiß, in welchem Restaurant die Kellner besonders kinderfreundlich sind ;-) Als Working-Mum versucht sie jetzt Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und freut sich auf diese neue Herausforderung.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen