Style-Guide: Outfits mit weißem T-Shirt

13. Januar 2017

Fristet Euer weißes T-Shirt auch eher ein Leben im Untergrund? Wir zeigen Euch in unserem Style-Guide, wie Ihr aus einem schlichten Shirt den Star in Eurem Kleiderschrank macht! Vom monochromen, partytauglichen Look bis hin zum zarten Pastell-Outfit, immer mit dabei: unser weißes T-Shirt.

OUTFIT #1: Black & White

Dieser Look ist ein Allround-Talent: Er ist stylish und sexy durch die Leggings in Lederoptik, aber auch bequem und warm durch die kuschelige Strickjacke und die derben Biker-Boots. Ob Ihr also im Büro ein modisches Statement setzen wollt oder abends durch die Clubs zieht – das weiße Shirt wird hier zum coolen Begleiter.

OUTFIT #2: We love Denim

Zur Jeans passt bekanntlich alles, natürlich auch unser weißes T-Shirt. Zusammen mit dem Sweat-Blazer und dem Tuch im Dip-Dye-Look wird daraus ein sportlich-schicker Denim-Style. Ein besonderer Hingucker: die Kette aus schwarzen Schmucksteinen, die bei Lichteinfall in verschiedenen Farben leuchtet.

OUTFIT #3: Pretty in Pastell

Jetzt wird’s zart: Das weiße T-Shirt kann in diesem Pastell-Look toll als Farbbruch eingesetzt werden. Denn der Poncho, die Hose mit angesagtem Oil-Washed-Effekt und die Accessoires treten in lieblichem Rosé auf und vertragen einen Hauch von klarem Weiß.

Was ist Euer Outfit-Favorit und wie stylt Ihr Euer weißes T-Shirt am liebsten?

Übrigens: Alle Teile aus unserem Style-Guide findet Ihr in unserem Online Shop!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

SCHLAGWORTE:

Julia
Autor

Julia

Eigentlich wollte Julia Hotelmanagerin werden und für immer kreuz und quer um die Welt jetten. Der Start war vielversprechend – sie lebte ein Jahr in den USA, dann in Mexiko und Frankreich –, doch als sie später eher zufällig zum Studium nach Münster kam, war es um ihre großen Pläne geschehen. Mode-PR statt Hotelmanagement, ländliche Idylle statt Wolkenkratzer. Dass sie ihr Herz einmal an die westfälische Provinzhauptstadt verliert, stand so definitiv nicht auf Julias „Bucket List“. Doch mittlerweile ist die gebürtige Mindenerin bereits zwölf Jahre in Münster und fühlt sich pudelwohl. Ihr leicht entflammbares Fernweh stillt sie mit ausgedehnten Urlaubsreisen und kulinarischen Ausflügen in die internationale Genusswelt der Fahrradmetropole. Für den sportlichen Ausgleich zieht es sie dann regelmäßig zum Joggen auf die zahlreichen Grünflächen oder zum extreme Shopping durch die Republik. Denn für ein modisches Schnäppchen ist ihr immer noch kein Weg zu weit …

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen