Frühjahrsmode 2017 – Die Trends!

28. Dezember 2016

Jahreswechsel heißt auch immer Einzug der ersten Artikel der Frühjahrsmode in den Kleiderschrank.  Schließlich will man die ersten Saison-Highlights nicht verpassen und außerdem kann man auf diese Weise hervorragend gedanklich dem tristen Januar-Wetter entfliehen. Als kleine Orientierungshilfe, geben wir Euch hiermit ersten kleinen Überblick, was Euch die nächsten Monate so erwartet.

Frühjahrsmode 2017 – Damen

Das Thema Daune ist besonders im Frühjahr relevant, wenn die Tage noch relativ kühl sind. Die ultraleichten Jacken und Westen sind wohlig wärmend und atmungsaktiv. Perfekt also für zarte Blusen und Tuniken, die in der neuen Saison auf keinen Fall im Kleiderschrank fehlen dürfen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen von gemustert bis uni, mit aufwendigen Spitzenbesatz, als Kurz- bzw. Langarmvariante oder mit freier Schulterpartie.

Ebenso unverzichtbar im Frühjahr/Sommer sind lässige Denim-Styles. Blusen und Kleider in fließenden Qualitäten sind nicht nur angenehm zu tragen, sondern auch optimal kombinierbar. Gerade im Zusammenspiel mit floralen oder Streifenmustern ergeben sie ein harmonisches Bild. Lässig-luftige Schnitte finden sich auch bei Hosen – von legerer Chino bis Cropped Jeans und Pumphose ist alles dabei. Hinzukommen weitschwingende Kleider in A-Linien-Form, mit Spaghettiträgern oder alternativ Overalls und Jumpsuits.

Die Farbpalette im Frühjahr/Sommer dominieren sanfte Pastelltöne aus Himmelblau, Grasgrün, Rosa und Champagner, die um kräftigere Nuancen wie Khaki, Dunkelblau, Cayenne und Marsala ergänzt werden. Kleine, liebevolle Details, wie spezielle Hosenwaschungen, Oil-Dye-Optiken, individuelle Knopfleisten sowie Nieten, Pailletten und weitere Schmuckdetails sorgen für das gewisse Extra.

fruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_denimfruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_floralmusterfruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_overallFrühjahrsmode 2017 – Kinder

In der Kinderwelt bleibt es im Frühjahr/Sommer nach wie vor bunt. Neben kräftigem Grün, Pink, Blau und Rot tauchen auch softe Varianten in Türkis und Rosa auf. Besondere Hingucker bilden Shirts in Neonfarben. Kleine, verspielte Details wie Badges in Form von Lippenstiften oder Obstmotiven zieren Shirts, asymmetrische Säume sorgen für spannende Schnitte und grafische Drucke sowie Farbverläufe im Dip-Dye-Style erzeugen Abwechslung.

Besonders hoch im Kurs stehen kurze Latzhosen und bequeme Jumpsuits in den unterschiedlichsten Varianten. Hinzu kommen weite Haremshosen und coole Jogpants für die extra Portion Lässigkeit. Selbstverständlich darf auch bei den Kids das Thema Denim nicht zu kurz kommen. Shorts mit Spitzendetails bzw. im Destroyed-Look lassen sich perfekt zu Jeansblusen und -hemden kombinieren. Im Kleiderbereich sind neben den klassischen Freizeitmodellen aus Jersey, Kleider mit aufwendigen Patchwork-Optiken und schicke Tüllvarianten gefragt.

fruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_badgesfruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_neonfruehjahrsmode_2017-das_sind_die_trends_kleider

Wenn Ihr jetzt Lust zum Shoppen bekommen habt, dann schaut doch mal hier.  🙂

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Katrin
Autor

Katrin

Katrin wohnt in Münster, liebt es Neues zu entdecken und hat ein großes Faible für Interior-Design. Dafür verbringt sie gerne Stunden damit, über Flohmärkte zu tingeln oder ausgiebig in Wohnzeitschriften und Interior-Büchern zu blättern. Ihr liebstes Möbelstück ist der Stuhl in sämtlichen Formen und Farben. Sie besitzt eine gewisse Schwäche für Süßigkeiten, die sie mit ausgiebigen Joggingeinheiten und Yoga bekämpft. Gerne mit einem neuen schicken Paar Sneaker, die auch im Alltag ein unverzichtbarer Teil ihrer Garderobe sind.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen