Alaaf, helau und Rumskedi! Bald wird Karneval gefeiert

28. Dezember 2015

Der Countdown läuft! Im nächsten Jahr ist Karneval bereits Anfang Februar. Die ersten Jecken haben ihre Pappnase bereits seit dem 11.11. auf und schunkeln sich von Karnevalssitzung zu Karnevalssitzung. Und auch allen Nicht-Närrinnen und –Narren wird spätestens ab dem 4. Februar (Weiberfastnacht) klar sein: Die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gange.

Ich habe im vergangenen Jahr ein ganz besonderes Experiment gewagt: Nachdem ich lange Zeit unter alten Schulfreunden als absolute Karnevalshasserin bekannt war und teilweise sogar über die jecken Tage in den Skiurlaub geflüchtet bin, habe ich das erste Mal seit Kindheitstagen wieder Karneval in meiner alten Heimatstadt Beckum gefeiert. Der Grund war meine kleine Tochter. Ich weiß nicht, was die Hormone da mit mir gemacht haben, aber irgendwie fand ich die Vorstellung, meine Kleine in einem niiiiiiieeeedlichen Clowns- oder Marienkäferkostüm zu sehen und ihr so auch etwas von dem Gefühl meiner eigenen Kindheit mitgeben zu können, auf einmal total reizvoll. Schließlich wurde ich eigentlich recht karnevalistisch erzogen und mein Vater hat selbst als Wagenbauer viele bunte und ausgefallene Pappmaché-Vehikel zusammengehämmert und -geschraubt.

karneval_kinderkostüm_2

karneval_kinderkostüm_4

Karneval: Ausnahmezustand in Beckum

Wer Beckum kennt, weiß, wie dort Karneval gefeiert wird. Allen, die noch nie in diesem niedlichen Städtchen, irgendwo im „Dreiländereck“ zwischen Münsterland, Ostwestfalen und Ruhrgebiet waren, soll gesagt sein: Beckum steht in Sachen Stimmung, Rosenmontagsumzug und eigener Karnevalskultur den drei Großen der „Branche“, Köln, Düsseldorf und Mainz in nichts nach. Auch hier herrscht ab Weiberfastnacht absoluter Ausnahmezustand – und der hält bis Klingeldienstag (ja, so heißt das in Beckum 😉 ) an.

Also ging es für meinen Freund, unsere Tochter sowie meine beste Freundin und mich Anfang März 2014 gen Heimat und wir feierten ab Karnevalssonntag durch. Ich schlüpfte erst in das Kostüm einer Chinesin und am nächsten Tag war ich genau wie meine Tochter ein Marienkäfer. Ich schunkelte zu alten original Beckumer Karnevalsliedern (wer ebenfalls bei dem Lied „In der alten Speckmannsgasse“ textsicher sein möchte, dem sei dieser Link empfohlen ;-)), klatschte bei den kölschen Klassikern mit und ja, auch ich habe bestimmt hundert Mal an diesen zwei Tagen Helene Fischers „Atemlos“ mitgesungen.

Das überraschendste für mich war: Ich hatte wirklich Spaß. Ich fand es lustig, mich zu verkleiden, meinen Freunden, die extra aus Münster und Paderborn angereist waren, unseren Karnevalsruf „Rumskedi Helau“ zu erklären, alte Freunde aus Kindheitstagen wieder zu treffen und sich tatsächlich einmal nicht ganz so ernst zu nehmen. Wir sangen bei Liedern mit, die wir im Normalfall wahrscheinlich schon nach den ersten Sekunden schreiend ausgeschaltet hätten. Aber das ist es ja eben, Karneval ist nicht der Normalfall. An ein paar Tagen im Jahr können kleine Mädchen als zauberhafte Prinzessin durch die Straße laufen, Jungs als Cowboy und Indianer den wilden Westen nachspielen und wir Erwachsenen in mal mehr, mal weniger beeindruckenden Kostümen die bunten Wagen bei den Rosenmontagsumzügen bewundern – oder sogar selbst im Umzug mitgehen.

 karneval_kinderkostüm_3

Nun üben mein Freund und ich schon seit ein paar Tagen mit unserer 2-jährigen Tochter das Wort „Rumskedi“. Mal schauen, ob wir es bis zum 4. Februar schaffen, denn da startet das Karnevalsmobil aus Münster natürlich wieder Richtung Beckum, um pünktlich um 11:11 Uhr beim Kinderkarnevalsumzug zu sein. Und am 8. Februar wird nochmal ausgelassener gefeiert, denn dann ist Rosenmontag. In diesem Sinne: Rumskedi Helau und mit den Worten der kölschen Band Brings „Dat is geil“!

Wie steht Ihr denn zu Karneval? Feiert Ihr, oder seid Ihr auch eher wie ich früher Gegner dieser närrischen Zeit?

karneval_kinderkostüm

Alle gezeigten Kostüme könnt Ihr ab heute in unserem Online Shop kaufen. Bitte beachtet, dass unsere Ware immer nur zeitlich limitiert erhältlich ist.

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Heike
Autor

Heike

Heike wohnt ebenfalls im schönen Münster, obwohl sie immer dachte, dass es für sie nach dem Studiumsende hinaus in die große weite Welt geht. Doch dann passierte das, was man das Leben nennt und nun lebt sie glücklich und zufrieden mit ihrem Freund und ihrer kleinen Tochter in einem Vorort Münsters. Ländliche Idylle statt Großstadtdschungel. Den bereist sie jetzt nur noch, wenn sie ihre Freunde in ganz Deutschland besucht und dafür gerne nach Hamburg, Berlin, oder München jettet. In Münster trifft sie sich gerne mit Freunden in den vielen kleinen Cafés und ist hier auch immer auf der Suche nach neuen Kaffee-trink-Locations. Außerdem kennt sie seit der Geburt ihrer Tochter auch sämtliche Spielplatz-Hotspots der Stadt und weiß, in welchem Restaurant die Kellner besonders kinderfreundlich sind ;-) Als Working-Mum versucht sie jetzt Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und freut sich auf diese neue Herausforderung.

mehr von diesem Autor

Ein Kommentar

  1. Ich muss mich auch als Karnevalshasserin bekennen 😉
    ‘Fasching’ kenne ich nur aus der Schule – wobei ich mich heute frage, wieso wie gefeiert haben. Ich komme aus Goslar am Harz und hier hat Karneval gar keine Bedeutung, wir sind eher die Halloween-Feiernden.

    Liebe grüße

Neuen Kommentar erstellen