Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Logistik rund um unsere Mode

18. November 2015

Logistik ist ein wirklich spannendes und kniffliges Thema! Zusammen mit unseren Trainees und Azubis durfte ich einmal genau hinter die Kulissen schauen und habe wirklich enorm viel gelernt. Aber lest selbst!

Welche Reise hat eine Bluse eigentlich hinter sich, wenn sie bei uns in den Verkaufsregalen liegt? Und was passiert mit dem Gummistiefel hier bei uns in der Logistik, bevor er sich auf den Weg in die Filiale macht?

Gemeinsam haben wir uns Ende Oktober auf die Reise gemacht, um Antworten auf diese Fragen zu finden. Beim jährlichen Logistik-Workshop haben wir unser Versandcenter in Klieken (bei Dessau) und unser Logistikzentrum in Schwarzenbek besucht und die Abläufe einmal genau unter die Lupe genommen. Anschließend durften wir bei einer Rundfahrt die Abläufe am Hamburger Containerhafen aus nächster Nähe bestaunen.

In Klieken wurden wir zunächst von einer wunderschönen Herbstsonne begrüßt und konnten uns in der Kantine stäken bevor wir dann viele spannende Fakten rund um die Logistik gelernt haben.

Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Logistik am Hamburger Containerhafen

Wusstet Ihr, dass die Anlieferung unserer Ware mit dem Schiff bis zu sechs Wochen dauert? Da ist einiges an Planung nötig, damit wirklich alles pünktlich in den Läden ist. Nur ausnahmsweise, wenn es mal ganz knapp wird, wird ein Artikel zu uns eingeflogen. Denn die Verschiffung ist einfach viel freundlicher zu unserer Umwelt.

Täglich kommen am Hamburger Hafen riesengroße Containerschiffe an.

Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Die besonders großen unter ihnen sind fast 400 Meter lang und können mehr als 13.000 20-Fuß-Container fassen. Und dabei haben sie nur einen Tiefgang von 15 bis 20 Metern. Von bis zu 50 Meter hohen Kränen werden die Schiffe dann ent- und beladen.

Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Am Terminal Altenwerder fahren sogar nur Fahrerlose Fahrzeuge, um die Container an den Lagerplatz zu bringen. Richtig futuristisch! Fotografieren durfte man hier aber leider nicht, weil unter der Fracht Teile sein könnten, die noch nicht auf dem Markt sind. Zum Beispiel technische Neuentwicklungen oder Erlkönige. Also neue Automodelle, die es noch nicht zu kaufen gibt. Alle Fakten rund um den Containerhafen und die Terminals erfahrt ihr aber hier.

Logistik: Vom Hafen zu Ernsting’s family

Vom Hamburger Hafen bringen Lkws unsere Ware in unsere Vertriebscenter in Coesfeld-Lette und Klieken oder in unser Regionalcenter in Schwarzenbek (Hier auf dem Foto).

Logistik bei Ernsting's family! Alles darüber erfahrt Ihr hier: https://www.ernstings-family.de/blog/2015/11/logistik/

Im Wareneingang der Versandcenter werden die Ladungen entgegen genommen und gründlich auf Vollständigkeit und Qualität geprüft. Erst dann werden die Kartons in der Auszeichnung entpackt, noch einmal geprüft und für die Kommissionierung auf Rollcontainern vorbereitet. Kommissioniert wird anschließend – stückgenau – nach dem Bedarf jeder einzelnen Filiale. Bevor es dann auf die vorerst letzte Reise in unsere Filialen geht.

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Svenja
Autor

Svenja

Svenja ist ein lebensfroher Mensch, der oft lacht und viel und gerne redet. Die gebürtige Ostfriesin fühlt sich seit einigen Jahren auch im Münsterland heimisch und liebt es, mit Freunden sonnige Stunden in Münsters Parks und Straßencafés zu verbringen oder ausgiebig durch die Stadtviertel zu spazieren. Auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“ fühlt sie sich ebenfalls sehr wohl und so kommt es, dass man sie gelegentlich auf den Kleinkunstbühnen der Stadt beim Improvisationstheater spielen beobachten kann. Nach Feierabend kann man sie leicht zu einem guten Essen oder einer rasanten Partie Badminton überreden. Manchmal versinkt sie aber auch ganz für sich allein in einem spannenden Krimi.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen