Richtig posieren: So macht Ihr das optimale Bewerbungsbild für unseren Model Contest

4. September 2015

Ihr liebt es, vor der Kamera zu stehen, aber Ihr wisst noch nicht genau, wie Ihr beim Fotoshooting richtig posieren könnt? Euer Facebook- und Instragram-Profil platzt vor Selfies fast aus allen Nähten und Ihr wolltet schon immer einmal in einer Zeitschrift oder einem Prospekt abgedruckt sein? Dann macht mit beim großen Ernsting’s family Model Contest 2015! Der Gewinnerin winkt ein professionelles Fotoshooting in Kapstadt und ein Abdruck im Ernsting’s family Prospekt im April 2016. Außerdem fliegt sie für ein zweites Shooting mit Ernsting’s family und dem Trendmagazin Joy nach Miami. Die Bilder erscheinen anschließend in einer Modestrecke in der Joy.

Richtig posieren: Die perfekte Pose

Für Eure Bewerbung ist ein perfektes Foto von Euch ein Muss. Denn ab dem 4. September 2015 müsst Ihr auf der Webseite vom Ernsting’s family Gesicht Portrait- und Ganzkörperfotos von Euch hochladen. Wir zeigen Euch, wie Ihr auf Fotos richtig posieren könnt und wie Euch das perfekte Foto gelingt.

Pose 1: The Four

Haltet die Hände in Euren Hüften. Die Beine überkreuzt Ihr vorne. Das Gewicht verlagert Ihr auf das Standbein. Mit der Fußspitze von dem anderen Bein stützt Ihr Euch leicht am Boden ab.

Richtig_posieren_2

Alternativ könnt Ihr auch die Arme locker neben dem Körper runterhängen lassen. Die Beine überkreuzt Ihr etwas höher in der Luft, sodass Eure Beine die Zahl 4 bilden. Und jetzt: Bitte Lächeln!

Pose 2: Looking Down

Stellt Eure Beine versetzt nebeneinander und schaut mit dem Gesicht leicht nach unten. Beugt Euch gleichzeitig etwas mit dem Körper nach vorne und knickt ein wenig in der Seite ein. Den einen Arm stemmt Ihr in die Hüfte, den anderen Arm lasst Ihr locker runterhängen. Wenn Euch die Haare ins Gesicht fallen, streicht sie mit den Fingern ganz elegant hinter das Ohr.

Richtig_posieren_3

Pose 3: The Sweet

Stellt Euch zunächst ganz gerade hin. Die Arme sind ganz dicht am Körper und die Beine stehen hüftbreit nebeneinander. Dann senkt Ihr die eine Schulter ein bisschen nach unten und dreht sie etwas nach vorne. Die gegenüberliegende Hacke hebt Ihr ein bisschen an und beugt das Bein. Wenn Ihr wollt, nehmt noch ein Accessoire in die rechte Hand. So peppt Ihr Euren Look auf. Wichtig: Das Kinn waagrecht halten. Jetzt noch ein süßer Blick: “Ciao Bella!” By the way: Den Gesichtsausdruck könnt Ihr am besten vor dem Spiegel üben.

Richtig_posieren_5

Pose 4: The Walk

Vergesst den Laufsteg! Die Straße wird jetzt zu Eurem neuen Catwalk. Immer den einen Fuß vor den anderen setzen. Die Arme schwingen lässig mit. Hauptsache Ihr seid in Bewegung – auch, wenn Ihr Euch immer nur im Kreis dreht. Werft einen Blick über die Schulter zum Fotografen. Dabei auf keinen Fall direkt in die Kamera lächeln, sondern einfach stilsicher daher laufen und nach hinten schauen. Und bloß nicht winken! Denn Ihr bemerkt gar nicht, dass Ihr fotografiert werdet.

Richtig_posieren_6

Pose 5: Hands on your hips

Arme verschränken ist ein absolutes No-Go. Es wirkt nicht nur verschlossen, sondern lässt die Arme auch noch dicker wirken als sie wirklich sind. Steckt Eure Hände auch niemals ganz in die Hosentaschen. Das ist nicht nur uncool, sondern sieht auch einfach nicht gut aus. Besser, Ihr betont Eure Taille mit einem Gürtel oder einem Kleid mit Gummizug. Jetzt stemmt Ihr die eine Hand in die Hüfte. Zusätzlich schiebt Ihr die eine Schulter leicht nach vorne und die Hüfte leicht nach hinten. Die Beine stehen etwas versetzt nebeneinander. Und zu guter Letzt, die goldene Regel aus dem Modelbusiness: Brust raus, Bauch rein!

 Richtig_posieren_4

Achtet bei den Posen auf Eure Körperspannung! Spannt Euren Körper immer etwas an, um die Haltung zu bewahren. Aber Vorsicht: nicht verkrampfen! Und versucht Euch zur Kamera zu bewegen. Dreht Euch im Licht, spielt mit Euer Mimik und probiert verschiedene Posen aus. So bekommt Ihr verschiedene Bilder, von denen Ihr die schönsten auswählen könnt. Um die richtige Pose zu finden, könnt Ihr Euch auch Inspiration aus verschiedenen Zeitschriften und Modemagazinen holen. Sammelt einfach die Posen, die Euch gefallen und übt sie vor dem Spiegel.

Richtig posieren – so geht’s:

Nachdem wir Euch einige Modelposen gezeigt haben, verraten wir Euch jetzt noch ein paar allgemeine Tricks und Tipps, wie Ihr das perfekte Bewerbungsfoto hinbekommt. So steht dem Start in die Modelkarriere fast nichts mehr im Weg.

Aktualität

Das Foto muss unbedingt up to date sein! Wenn Ihr also seit der letzten Aufnahme etwas an Gewicht verloren oder zugelegt habt, erblasst seid oder eine neue Frisur tragt, solltet Ihr auf jeden Fall ein neues Foto schießen.

Gute Bildqualität

Achtet auch darauf, dass das Foto nicht verwackelt und hell genug ist. Es gibt fast nichts Schlimmeres als ein dunkles oder unscharfes Bild, auf dem man nichts erkennen kann. Am besten Ihr macht die Fotos bei Tageslicht, aber nicht direkt vor einem Fenster.

Fotograf

Lasst die Fotos entweder von einem Fotografen oder von jemand Bekanntem schießen. Finger weg von Selfie-Stick oder langem Arm! Notfalls hilft aber auch der Selbstauslöser an der Kamera.

Neutraler Hintergrund

Wählt am besten einen neutralen Hintergrund für das Foto, damit Euer Outfit und Eure Pose perfekt zur Geltung kommen. Alles andere lenkt nur ab! Wie Ihr seht, haben wir uns bei unserem Fotoshooting bewusst für eine grauen Sichtbeton entschieden. Der Fokus sollte schon auf die Person gerichtet sein und nicht auf den großen Baum neben Euch.

Natürlichkeit zählt

Versucht Euch zu entspannen, um Euch in Euer Natürlichkeit zeigen zu können. Um Euch aufzulockern, könnt Ihr zu Beginn ein bisschen Gesichtsgymnastik machen. Last but not least: Keiner steht auf  dicke Make-up-Schichten. Viel hilft viel? Nein! Schminkt Euch besser ganz dezent, sodass Ihr immer noch ganz natürlich ausseht: Mit dem Make-up-No-Make-up-Look! Alles andere fliegt spätestens beim Model Casting auf. Mehr Beauty-Tipps für den Alltag verrät Euch Maike in ihrem Blogbeitrag.

Das richtige Outfit

Tragt für das Fotoshooting schlichte Kleidung, in der Ihr Euch wohlfühlt. Nur so kommt Ihr auch aus Euch heraus. Ihr dürft Euch gerne ein wenig in Schale werfen. Die Outfits von unserem Model Carina stammen alle aus unserer August Kollektion. Ihr Tipp für Eurer Bewerbungsbild: “Für das perfekte Foto solltet Ihr am besten ausgeschlafen sein, denn dann seht Ihr besonders frisch aus. Am besten zieht Ihr für Euer Shooting figurbetonte Kleidung an. Ideal ist eine enge Jeans und ein schlichtes Shirt, damit es nicht vom Gesamtbild ablenkt.”

Worauf wartet Ihr noch? Bewerbt Euch jetzt für den Model Contest 2015 und gewinnt zwei professionelle Fotoshootings! Bewerbungsschluss ist der 26. September. Hier findet Ihr alle weiteren Infos.

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

SCHLAGWORTE:

Karina
Autor

Karina

Temperamentvoll, lebensfroh und kreativ - so würde sich die gebürtige Coesfelderin mit brasilianischen Wurzeln beschreiben. Karina wohnt im Emsland und studiert Kommunikationsmanagement und PR an der Hochschule Osnabrück. Das fünfte Semester verbrachte sie in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Wenn sie sich nicht gerade wieder ins Studentenleben stürzt, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten mit Freunden und der Familie.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen