Wie es ist, unseren Model Contest zu gewinnen und was danach passiert

8. September 2015

Unsere Siegerin im Model Contest 2014 ist Christina Plaß aus Recklinghausen. Letztes Jahr setzte sie sich gegen fast 500 Frauen aus Deutschland durch und wurde das neue Ernsting’s Family Gesicht.

Im Finale überzeugte Christina neben Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella und Starfotografen Michael Reh, Petra Springer, Fashion Director der Magazine JOY und SHAPE, sowie Volker Groppel, Head of Booking der Agentur place model management, und unseren Pressesprecher Marcello Concilio. Sie gewann ein professionelles Fotoshooting in Kapstadt und Miami sowie einen Abdruck im Ernsting’s family Prospekt im April 2015 und eine Modestrecke im Trendmangazin JOY. Im exklusiven Interview erfahrt Ihr, wie Christina die Bewerbungsphase, den Model Contest und die Fotoshootings erlebt habt.

Model Contest – Interview mit der Vorjahressiegerin Christina

1. Du hast den Ernsting’s family Model Contest 2014 gewonnen. War es schon immer Dein Traum, Model zu werden oder wie kam es zu Deiner Bewerbung?

Eine meiner besten Freundinnen hatte mich damals zum Model Contest angemeldet. Am Anfang war ich sehr skeptisch, ob ich überhaupt eine Chance hätte, da ich auch die anderen hübschen Mitbewerberinnen in der Modelgalerie gesehen hatte. Doch ich kam von Runde zu Runde weiter und stand letztendlich mit weiteren neun Mädels im Finale in Hamburg. Auch wenn es nie mein größter Wunsch war, Model zu werden, habe ich mich sehr über den Einzug ins Finale gefreut. Dass ich den Model Contest letztendlich gewonnen habe, ist natürlich die Krönung von alledem. Ich bin meiner Freundin zutiefst dankbar, dass sie diesen Schritt für mich gewagt hat, denn ich weiß  nicht, ob ich ihn jemals gegangen wäre.

Christina_Plass_1

2. Wie hast Du den Wettbewerb, die beiden Finaltage und Deine Konkurrentinnen in Hamburg damals erlebt?

Ich war unheimlich aufgeregt, weil es mein allererster Model Contest war. Ich wusste nur, dass wir insgesamt zehn Mädels sein werden und alle natürlich das Gesicht von Ernsting’s family werden wollen. Da wir alle einen Tag vor dem Casting in Hamburg angereist sind, konnten wir uns am Vorabend im Hotel schon einmal beschnuppern. Ich habe dann ziemlich schnell festgestellt, dass alle Mädels unheimlich natürlich und sehr nett waren. Am nächsten Tag haben wir dann das Team von Ernsting’s family und Jana Ina Zarella, Michael Reh, Petra Springer und Volker Groppel kennengelernt. Die Jury konnte uns die letzte Aufregung sofort nehmen. Die Zeit in Hamburg bleibt einfach unvergesslich.

 Chrsitina_Plass_2

3. Du hast danach auf drei Events die Ernsting’s family Mode auf dem Laufsteg präsentiert. Wie war das für Dich und wo haben die Events stattgefunden?

Die Fashion Dinner von Ernsting’s family waren in München, Hamburg und Wien. Jede einzelne Modenschau war unglaublich. Es hat mir riesig viel Spaß gemacht über den Laufsteg zu laufen und die Mode von Ernsting’s family zu präsentieren. Bei der ersten Show war ich noch ein wenig unsicher, aber das wurde von Walk zu Walk besser, sodass ich hinterher echt traurig war, als die Shows zu Ende waren.

4. Anschließend bist Du mit dem Ernsting’s family Team zum Prospekt-Shooting nach Kapstadt und zu einem weiteren Shooting nach Miami geflogen. Kannst Du uns davon ein bisschen erzählen?

Anfang Dezember 2014 bin ich für das Prospekt-Shooting nach Kapstadt geflogen. Ich war zuvor noch nie in Afrika und war deshalb sehr gespannt darauf, was mich vor Ort erwarten würde. Das Team von Ernsting’s family war sehr nett, sodass ich mich direkt wohl gefühlt habe. Am Shooting-Tag habe ich ein weiteres Model kennengelernt; Florentina heißt sie. Ein unglaublich tolles, nettes und natürliches Model. Ich habe bei ihrem Shooting zugeschaut und versucht, mir einige Modelposen von ihr zu merken. Wir haben danach mitten in der City von Cape Town geshootet. In einem Wohnwagen, der direkt am Set stand, wurde ich vom Hair- & Make-up-Team gestylt. Dort konnte ich auch meine Outfits direkt wechseln. Hier bekommt Ihr ein paar Eindrücke zum Shooting in Kapstadt:

Einen Monat später, Anfang Januar 2015, ging es dann für die Modestrecke in der JOY nach Miami. Dort habe ich wieder Petra Springer und Michael Reh getroffen, die ich vom Model Casting in Hamburg schon kannte. Das Team in Miami war wesentlich kleiner als in Kapstadt, aber dadurch, dass ich alle schon kannte, war es eine sehr familiäre Stimmung vor Ort. Wir haben an vier verschiedenen Locations geshootet und ich durfte acht verschiedene Outfits anziehen. Für jedes zweite Outfit wurde mir eine andere Frisur gestylt. Es war einfach fantastisch! Ich durfte, nachdem wir alles im Kasten hatten, einen Blick auf die Bilder werfen und war total begeistert. Ich konnte es kaum noch abwarten die fertigen Bilder in der JOY zu sehen

Christina_Plass_4

Christina_Plass_5

5. Was nimmst Du aus diesen Erfahrungen mit und hast Du vielleicht ein paar Tipps für die Bewerberinnen aus diesem Jahr?

Mir hat der Model Contest sehr viel gebracht. Zum Beispiel habe ich beim Model Contest keine Konkurrentinnen, sondern Freundinnen kennengelernt, mit denen ich auch heute noch gut in Kontakt stehe. Ich bin für die Fotoshootings nach Kapstadt und Miami geflogen und auch dort habe ich wunderbare Menschen getroffen. bei den Shootings habe ich vor allem gelernt, wie ich mich vor der Kamera bewege und worauf ich als Model achten muss. Durch diese Erfahrung bin ich viel selbstbewusster geworden, was gerade im Modelbusiness sehr wichtig ist. Ich empfehle jeder Frau, die gerne modeln würde, sich bei dem Model Contest zu bewerben. Nutzt die Chance, die Ihr dort bekommt. Traut Euch!

Ernsting’s family Gesicht 2016 –  Eure Bewerbung:

Bewerbt Euch jetzt für den Model Contest 2015 und werdet das Ernsting’s family Gesicht 2016!

Füllt Eure Bewerbungsunterlagen zwischen dem 4. und 26.  September 2015 aus und ladet sie auf unserer Model Contest Seite hoch. Für Eure Bewerbung müsst Ihr ein Portrait- und Ganzkörperfoto hochladen und ein kurzes Bewerbungsformular online ausfüllen. Braucht Ihr noch ein geeignetes Bewerbungsfoto? Schaut doch mal in unsere Tricks, wie Ihr auf Fotos richtig posieren könnt und worauf Ihr achten müsst, damit das perfekte Foto gelingt. 

Ab dem 28. September 2015 könnt Ihr dann in der Modelgalerie für Eure Favoritinnen abstimmen oder lasst Eure Fans für Euch voten. Am 8. Oktober präsentieren wir Euch dann die Top-30-Kandidatinnen mit den meisten Stimmen. Hiernach beginnt die zweite Runde: Die Top-30 müssen sich einer weiteren Foto-Challenge stellen. Im Anschluss geht es in die zweite Votingrunde. Hier entscheidet zu 50 % die Öffentlichkeit und zu 50 % unsere Jury. Am 16. Oktober 2015 präsentieren wir die Top-10-Finalistinnen, die am 7. und 8. November 2015 beim großen Finale in Hamburg dabei sein werden. Wer beim Catwalk- und Shooting-Training mit Jana Ina Zarrella die Jury von sich überzeugt, wird zum Ernsting’s family Gesicht 2016 gekürt.

Wir wünschen Euch viel Glück!

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

SCHLAGWORTE:

Gunnar
Autor

Gunnar

Gunnar ist ein Kind des Ruhrgebiets, wo die Menschen bekanntlich das Herz auf der Zunge tragen. Wenn er morgens seinen ersten Kaffee getrunken hat, wird er recht schnell gesprächig. Nach zwischenzeitlichen Ausflügen nach Göttingen, Berlin und Hamburg zog es ihn schließlich wieder in seine alte Heimat zurück. Nicht zuletzt weil er hier die Nähe zu seiner Familie, seinen Freunden und seinem Lieblingsfußballverein schätzt. Nach der Arbeit steht oft noch ein bisschen Sport auf dem Programm. Mit seiner Leidenschaft für Fußball und sportliche Aktivitäten jeder Art gleicht er seine Schwäche für leckeres Essen wieder aus. Ansonsten liebt er es, zu reisen und dabei alte Freundschaften zu pflegen, aber auch neue Menschen und Orte kennenzulernen.

mehr von diesem Autor
Karina
Autor

Karina

Temperamentvoll, lebensfroh und kreativ - so würde sich die gebürtige Coesfelderin mit brasilianischen Wurzeln beschreiben. Karina wohnt im Emsland und studiert Kommunikationsmanagement und PR an der Hochschule Osnabrück. Das fünfte Semester verbrachte sie in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Wenn sie sich nicht gerade wieder ins Studentenleben stürzt, verbringt sie ihre Freizeit am liebsten mit Freunden und der Familie.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen