Wie ein Baby Dein Leben verändert

13. März 2015

Schwangere Frauen und ihre Partner oder Partnerinnen haben knapp zehn Monate Zeit, um sich auf das neue Leben zu dritt vorzubereiten. Freunde und Verwandte versorgen einen in der Regel mit gefragten und ungefragten Ratschlägen zum Umgang mit diesem neuen winzigen Wesen, das bald zu einem gehören wird. Wir Frauen besuchen Geburtsvorbereitungskurse, Schwangeren-Yoga- oder Aqua-Fitness-Kurse und irgendwann denken wir wirklich, wir seien gut vorbereitet und jetzt könnte es losgehen.

Doch, was dann kommt, kann einem niemand auch nur annährend vorher erklären oder beschreiben. Zum einen dieses Gefühl, wenn nach stundenlangen Wehen endlich dieses hilflose, minikleine, süße Lebewesen auf der Brust liegt, die Hormone komplett durchdrehen und man einfach nur dankbar für diesen Moment ist. Und zum anderen, wenn man auch sofort realisiert, dass man ab dem Zeitpunkt, bis an sein Lebensende für diesen neuen Mensch verantwortlich ist.

Spontan in die Stadt? Eher nicht…

Und dann geht es auch schon los: Stillen, Windeln wechseln, Babygeschrei und durchmachte Nächten. Hatten wir mal ein eigenes Leben und konnten selbst entscheiden, wann wir essen, schlafen, ausgehen wollen? Jetzt nicht mehr – mit einem Säugling ist man wie fremdbestimmt. Diese im Durchschnitt 50 Zentimeter großen und 3.400 Gramm „schweren“ Zwerge schaffen es, einen ganz schön auf Trab zu halten. Mal spontan in die Stadt fahren, um sich mit der Freundin auf einen Kaffee zu treffen? Schwierig, wenn der kleine Schatz sich kurz vorher einmal komplett seines Darms entledigt hat und Ihr am liebsten nur mit Atemschutz und Gummihandschuhen das Kinderzimmer zum Wickeln betreten wollt. Schön sind auch die Momente, wenn Ihr Euch gerade Euer neues Lieblingsshirt angezogen habt, raus wollt zum Spazierengehen und dann landet auf einmal ein ganzer Schwall warmer, weißer Babymilch-Spucke auf Euch… Saubere Klamotten werden in den ersten sechs Monaten einer Neu-Mama auch vollkommen überbewertet 😉 Ganz zu schweigen von den Momenten, wenn Ihr es bis nach draußen zum kleinen Stadtbummel geschafft habt, Ihr eigentlich entspannt mit einem Latte Macchiato to Go durch die Fußgängerzone schlendern wollt, nur leider der kleine Schreihals im Kinderwagen lautstark verkündet, dass er so gar keine Lust auf das Geschiebe hat. Die Passanten schauen Euch an, als wenn sie jeden Moment das Jugendamt anrufen möchten und ein hochroter Kopf sowie ein Sprint nach Hause sind vorprogrammiert.

Ein_Baby_verändert_Deine_Welt_3

Neben diesen drei „Schreckensszenarien“ bedeutet so ein Leben mit Baby aber auch eine Million tolle und wunderbare Momente. Mein Freund und ich konnten Stunden damit zubringen, unsere kleine Tochter einfach nur zwischen uns zu legen, ihr beim Schlafen zu zuschauen und ganz verliebt zu sein. Als unsere Kleine das erste Mal gelächelt hat, ist ein ganzer Schwarm Schmetterlinge durch meinen Bauch getanzt und die Momente, als sie das erste mal gerobbt und später gekrabbelt ist, haben sich bis heute in meinem Kopf ganz fest verankert. Wie stolz sie uns angeschaut hat, als sie sich das erste mal an einem Stuhl in den Stand hochziehen konnte und dann ein paar Monate später – genau an ihrem ersten Geburtstag – die ersten Schritte getapst ist, werde ich nie vergessen und zaubern mir noch heute ein Lächeln ins Gesicht.

Ein_Baby_veraendert_Deine_Welt_2

Mittlerweile ist meine Tochter fast zwei und auch wenn ich mich noch gut an die Nächte erinnern kann, in denen wir sie kaum beruhigen konnten, weil ihr im wahrsten Sinne des Wortes ein Pups quer saß oder die Zähnchen kamen und ich ein bisschen neidvoll an meine Freundinnen gedacht habe, die jetzt völlig unabhängig und frei durch die Clubs Münsters gezogen sind, so überwiegen doch die wunderschönen Momente, voll lustigem Kinderlachen, Verstecken und Fangen spielen, Sandburgen bauen und sich wie ein Schneekönig freuen, weil hoch oben am Himmel ein Flugzeug fliegt. Denn in dem Punkt verändert ein Baby auf jeden Fall Eure Welt: Ihr seht sie auf einmal wieder mit Kinderaugen.

P.S.: Falls Euch noch schöne Sachen für Euren Familienzuwachs fehlen, werdet Ihr in unserer neuen Newborn-Kollektion ganz sicher fündig! 🙂

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

SCHLAGWORTE:

Heike
Autor

Heike

Heike wohnt ebenfalls im schönen Münster, obwohl sie immer dachte, dass es für sie nach dem Studiumsende hinaus in die große weite Welt geht. Doch dann passierte das, was man das Leben nennt und nun lebt sie glücklich und zufrieden mit ihrem Freund und ihrer kleinen Tochter in einem Vorort Münsters. Ländliche Idylle statt Großstadtdschungel. Den bereist sie jetzt nur noch, wenn sie ihre Freunde in ganz Deutschland besucht und dafür gerne nach Hamburg, Berlin, oder München jettet. In Münster trifft sie sich gerne mit Freunden in den vielen kleinen Cafés und ist hier auch immer auf der Suche nach neuen Kaffee-trink-Locations. Außerdem kennt sie seit der Geburt ihrer Tochter auch sämtliche Spielplatz-Hotspots der Stadt und weiß, in welchem Restaurant die Kellner besonders kinderfreundlich sind ;-) Als Working-Mum versucht sie jetzt Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und freut sich auf diese neue Herausforderung.

mehr von diesem Autor

2 Kommentare

  1. Accessories are complete, is polarized, the test too! Good sunglasses, looking very beautiful, wearing a very on the grade, look at the sun does not matter, really like sunglasses well, my husband liked, wear cool, shading effect is very good, five-star praise good sunglasses, Good seller services, patient, logistics is also fast.
    Nike 49ers #17 A.J. Jenkins Red Team Color Super Bowl Xlvii Youth Stitched NFL Limited Jersey http://cuanhomkinhdep.vn/PottingSparrow.aspx?ajBlMDAxNDE2MzkyNDg5MGU.html

  2. Hallo,

    ja das ist schon eine enorme Veränderung. Sowohl, was den Tagesablauf als auch den eigenen Körper angeht. Ich hatte früher immer einen zuverlässigen Zyklus. Seit der Geburt meiner Tochter ist das anders. Seit dem habe ich extreme Hormonschwankungen und Probleme in der Menstruation. Aktuell versuche ich Frauenmanteltee, der den Hormonhaushalt positiv beeinflussen soll. Mal schauen, ob es hilft.

    Grüße

Neuen Kommentar erstellen