Rezept für Flammkuchen

7. Januar 2015

Ich habe mich mal wieder in die Küche gestellt und für Euch den Kochlöffel geschwungen. Schon seit einer Ewigkeit möchte ich mal selber Flammkuchen machen, doch irgendwie hat es die Zeit einfach nicht zugelassen. Doch vor kurzem war es dann soweit und ich habe mich an einer gesunden Variante mit Vollkornmehl probiert.

Flammkuchen ist wirklich ein Gericht, das sehr einfach und schnell zubereitet ist. Natürlich kann man für den Teig auch Weizenmehl und Hefe verwendet werde, aber ich persönlich finde die gesunde Variante genauso gut. Der Belag kann nach Lust und Laune gewählt werden und da sind einem eigentlich keine Grenzen gesetzt. Mein Flammkuchen wurde natürlich mit Speck und Zwiebel gemacht, wie kann es auch anders sein, bei einem Fleischtiger wie mir.

Flammkuchen-3

Ihr benötigt dafür folgendes: (für 2 Personen)

Teig:

  • 250 g Vollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 150ml Wasser
  • Salz

Belag:

  • 1 Zwiebel
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 Packung Speckwürfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe

Und so einfach geht’s:

Zuerst muss der Ofen auf 200°C vorgeheizt werden. Danach kann man sich auch endlich dem Teig widmen. Dazu Mehl, Olivenöl, Wasser, und ein bisschen Salz zu einem schönen Teig kneten und diesen in zwei gleich große Stücke teilen, damit es nachher dann keinen Streit gibt. Ich habe den Teig ca. 20 Minuten rasten lassen und mich in der Zwischenzeit um die Sauce für den Flammteig gekümmert. Den Sauerrahm, den Schnittlauch, eine gepresste Knoblauchzehe und Salz & Pfeffer gut vermischen, abschmecken und im Kühlschrank kalt stellen. Die zwei Stücke Teig dünn ausrollen und auch ein Backpapier mit Backblech legen.

Nun ist der Belag an der Reihe. Den Teig großzügig mit der Sauerrahmsauce bestreichen und mit Speck belegen. Den Zwiebel in dünne Ringe schneiden, auf dem Teig verteilen und für ca. 15 Minuten im Rohr backen. Ich serviere den leckeren Flammkuchen gerne mit Rotkrautsalat, den ich mit dem übergebliebene Sauerrahm, Salz, einer halben Zitrone und einer Knoblauchzehe mariniere. Schmeckt nicht nur richtig lecker, sondern ist auch relativ gesund.

Flammkuchen-2

Flammkuchen-1

Lasst es Euch schmecken!

SCHLAGWORTE:

Nina
Autor

Nina

Nina kommt aus Wien und führt einen Life & Style Blog – Berries & Passion. Dort berichtet sie über Mode, Beauty, Reisen, gutes Essen und all die schönen Dinge im Leben, die sie beschäftigen und bewegen. Sie ist ein fröhlicher und offener Mensch und liebt es, neue Leute kennenzulernen. Neben dem Bloggen ist ihr größtes Hobby das Reisen und das Erkunden von neuen Orten. Als Sommerkind sollte sie jedenfalls mehrmals im Jahr das Meer sehen, denn sonst kommt bei ihr ganz schnell Fernweh auf. Ansonsten gibt es aber kaum etwas, dass nicht ein guter Fisch oder ein saftiges Steak wieder richten kann.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen