Niemals geht man so ganz! Abschied vom Geschäftsführer Hans-Dieter Ernst

28. Januar 2015

„Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier.“ Genau wie Trude Herr es in ihrem großen Hit besingt, hinterlässt auch der ehemalige Geschäftsführer Hans-Dieter Ernst, der zum Ende 2014 in den Ruhestand ging, viele Spuren von sich bei uns im Unternehmen.

Innovationen, die er auf den Weg gebracht hat; Erfolge, auf die wir zurückblicken; oder einfach die offene, fröhliche und bodenständige Ernsting’s family Arbeitsatmosphäre, die er maßgeblich mitgeprägt hat.

Hans-Dieter Ernst startete seine Karriere bei Ernsting’s family als Geschäftsführer Finanzen und übernahm im Juli 2008 den Vorsitz der Geschäftsführung. Sechs Jahre lang lenkte er das Unternehmen. Umso emotionaler gestaltete sich der letzte Arbeitstag von Hans-Dieter Ernst, der zugleich der Tag unserer Weihnachtsfeier im Ernsting’s family Service-Center (Unternehmenszentrale) war.

Hans-Dieter Ernst ahnte nicht, dass seine Kollegin und Kollegen aus der Geschäftsführung sowie das Organisationsteam der Weihnachtsfeier bereits Monate vorher heimlich Pläne schmiedeten, um ihm viele kleine Überraschungsmomente zu bescheren …

Los ging es mit der Feier ganz im Stil von „Nur die Liebe zählt“. Pressesprecher Marcello Concilio, der die Veranstaltung moderierte, bat die Ehefrau des Unternehmenslenkers als Überraschungsgast auf die Bühne. Ihr sollte die Ehrung und Verabschiedung ihres Ehemannes natürlich nicht vorenthalten bleiben.

Anschließend wurde ein Film gezeigt, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Familie Ernsting (Gründerfamilie des Unternehmens) sowie prominente Ernsting’s family Fans Anekdoten von und mit Hans-Dieter Ernst erzählen und ihm persönliche Wünsche mit auf den Weg geben.

EF_Weihnachtsfeier_18_12_2014111

Nachdem die Kinder aus der Ernsting’s family Kita ein kleines weihnachtliches Theaterstück aufführten, machte sich Kuchenhunger breit. Feierlich trugen unsere Azubis zwei riesig-große Schoko-Torten in den Saal. Auf der einen war ein Motiv des Geschäftsführers, auf der anderen unser Ernsting’s family Logo zu sehen.

Abschied17

Abschied2

Ein weiterer Film sorgte dann für internationales Flair. Unsere Produktionsstätten und Kooperationsfirmen in z.B. Indien, China oder Vietnam, schickten filmische Grüße und Wünsche an den ausscheidenden Geschäftsführer, der unsere Produktionsstandorte regelmäßig besuchte.

Als Erinnerung an diese Besuche schenkte das Team der Beschaffung eine handgemalte historische Karte von Indochina, dem heutigen Vietnam.

Abschied3

Das Verkaufsteam beehrte den Düsseldorfer mit einem selbstgestalteten, persönlichen Kochbuch. Aus jeder Region, in der wir mit Filialen vertreten sind, sammelten Gebietsleiterinnen und Gebietsleiter zusammen mit ihren Verkäuferinnen traditionelle Rezepte, die die lokalen kulinarischen Vorlieben repräsentieren. Ein tolles Geschenk für Hans-Dieter Ernst, der ein passionierter Hobby-Koch ist!

Auch die musikalische Unterhaltung stand ganz im Zeichen des Wirkens des gebürtigen Rheinländers. Die Sopranistin Simone Klostermann sang für den Opern-Fan die Arie der Lauretta (aus Gianni Schicchis Oper „Puccini“) und machte durch Edith Piafs „Non, je ne regrette rien“ deutlich, dass er im Leben nichts bereuen brauche.

Abschied5

Abschied9

Die Kollegin und Kollegen aus der Geschäftsführung ließen es sich im Anschluss nicht nehmen, Barbecue-Fan Hans-Dieter Ernst ein persönliches Andenken mit auf den Weg zu geben. Ein hochwertiger Grill soll ihn im Ruhestand an seine Zeit bei Ernsting’s family erinnern.

Abschied4

Einen sehr bewegenden Moment bescherte uns Karin Ernsting, die sich bei dem Geschäftsführer für die Weiterführung des Unternehmens im Sinne der Familie Ernsting bedankte. Sie traf dabei die persönlichen und anerkennenden Worte, die wohl auch ihr Vater Kurt Ernsting, Gründer des Unternehmens, gewählt hätte. Auch Familie Ernsting bedachte ihren Weggefährten mit einem Präsent. Passend zu dem Geschenk der Geschäftsführung überreichte die Familie eine individuelle Grillschürze mit einem Konterfei, das sich aus vielen Fotos verschiedener Filial-Teams zusammensetzt und im Gesamtbild Hans-Dieter Ernst zeigt.

Amüsant ging es bei dem Azubi-Spiel zu. Unsere Auszubildenden organisierten in Anlehnung an „Wer wird Millionär“ ein Quiz rund um den Vorsitzenden. So erfuhren wir beispielsweise, dass Hans-Dieter Ernst Ernst über 2 Jahre in Ägypten lebte und welches Auto-Kennzeichen er fährt.

Abschied7

Die emotionale Feier mit vielen lustigen, aber auch sentimentalen Momenten, mündete in einem großen Finale, in dem die Sopranistin Trude Herrs Abschiedshymne – wie passend –„Niemals geht man so ganz“ vortrug. Die Gäste, allesamt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ernsting‘s family, schwenkten dazu kleine Fähnchen mit einem Abschiedsgruß an ihren Geschäftsführer und sagten auf diesem Weg: „Alles Gute für die Zukunft, lieber Herr Ernst!“

Abschied8

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Maike
Autor

Maike

Maike ist Ur-Münsteranerin mit Leib und Seele. Als großer Sonnen-Fan zieht es sie immer nach draußen, um beim Grillen im Park oder in den vielen süßen Straßencafés die Stadt und das bunte Treiben um sie herum zu genießen. Ihr perfekter Tag beginnt mit einer Runde Schwimmen im Freibad, geht weiter mit Schlendern und Inspirieren lassen auf dem Flohmarkt und endet mit einer fröhlichen Party, einem gelungenen Outdoor-Konzert oder einfach einem guten Essen mit Freunden oder der Familie. Bei schlechtem Wetter wünscht sie sich ein Ticket in den Süden, denn sie liebt das Meer. Dann stellt sie aber fest, dass man mit einer heißen Tasse Tee auch einen schönen Kuscheltag mit gutem Buch zu Hause verbringen kann.

mehr von diesem Autor

Neuen Kommentar erstellen