Unterwegs mit Kindern: Unsere Reisetipps gegen Langeweile!

28. Juli 2014

Wann sind wir endlich da-a-a-a-a? Gestresste Eltern kennen diese Frage nur zu gut. Jezt ist Abhilfe gefragt. Aber was hilft wirklich? Schnell und unkompliziert sollte es sein. Unsere bloggenden Mamas Katharina und Lisa verraten Euch ihre besten Tipps gegen Langeweile auf Reisen:

Es gibt da ja so ein Bild, das seit langem durchs Netz kursiert. Darauf ist ein Tütchen abgebildet, in dem sich Gummibärchen und Ohropax befinden und auf dem Tütchen steht: „Entschuldigen Sie bitte, falls es Unannehmlichkeiten geben sollte, aber unsere Babyzwillinge fliegen heute zum allerersten Mal.“ Eine tolle Idee für die Reihen hinter, vor und neben einem, oder? Kreative Ideen sind gefragt, wenn es mit Kindern in den Urlaub geht, darum haben wir für Euch ein paar Tipps zusammengestellt, die NICHT für den Skiurlaub anwendbar sind und je nach Alter der Kinder besser oder schlechter passen.

Was uns den letzten Urlaub mit schon etwas größeren Kindern versüßt hat, war die Anschaffung von drei Walkmen und alten Kassetten aus meiner Kindheit vom Speicher. So hatten wir jeden Mittag nach dem Mittagsessen eine Stunde Ruhe, in der jeder auf seinem Bett (klimatisiertes Schlafzimmer im Hitze-Urlaub) lag und ein bisschen erholen konnte. Für diejenigen Kinder, die sich GAR nicht gern eincremen lassen, haben wir einen Sonnencreme-Schmink-Wettbewerb veranstaltet: Wer malt wem das lustigste Creme-Gesicht auf den Rücken? Mit Fotos und kleinem Preis an der nächsten Eisdiele 😉 Auch immer gut an kam das Spiel „Dein Tag“. Jedes Familienmitglied durfte sich für einen Tag etwas Schönes überlegen und alle anderen durften mit. Zum Beispiel in den Aquapark mit den vielen Rutschen.

Besonders toll als Erinnerung für später ist es, wenn man abends, kurz vor dem Abendessen, die Kinder an einem kleinen eigenen Reisetagebuch basteln lässt. Das geht auch schon mit Kleinen, die dann Kleber auf die Eintrittskarte schmieren dürfen, um sie danach ins Buch zu pappen. Später können sie dann den Esel malen, auf dem sie reiten durften oder noch später sogar aufschreiben, was sie erlebt haben. Wer sich die Mühe machen möchte, kann dazu nach dem Urlaub auch noch Fotos packen.

Unsere Empfehlungsliste für das Unterwegs-Sein

Fürs Fliegen:

  • Schon vorher einchecken, viele Fluglinien geben Passagieren mit Kindern Plätze mit mehr Beinfreiheit (dann können die Kids im Fußraum besser spielen)
  • So spät wie möglich in den Flieger. Lieber die Kinder noch draußen in der Wartehalle toben lassen
  • Nasentropfen, Schnuller, Kaugummi, Fläschchen-das alles hilft bei schmerzenden Ohren bzw. beim Druckausgleich.
  • Immer gut, ist auch, eine leere 0,5l-Flasche mitzunehmen auf die man einen Piraten oder was sonst gerade angesagt ist, drauf zu klleben und sie nachher vom Bordpersonal mit Saft füllen zu lassen. Im Falle von akuter Langweile hilft der Wundersaft bestimmt!

Im Zug (sehr praktisch, weil Kinder hier noch nicht bezahlen müssen):

  • Kinderabteil buchen!
  • Im Bordrestaurant essen- finden alle Kinder toll!
  • Schritte zählen: wie lang ist das Abteil/ der ganze Zug?
  • Generell: Bücher, CDS, Filme auf dem iPad. Erlaubt ist alles, was Ruhe schafft. Reisen ist Ausnahmezustand, Hauptsache Mamas und Papas Nerven werden geschont.

Diskutier mit!

Habt Ihr noch Tipps gegen Langeweile bei den Kids?

 

Eine gute Reise und schöne Ferien – egal wo Ihr sie verbringt – wünschen Euch

Katharina und Lisa

Titelbild © Krikelakrak by Nicky Pollmeier

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Katharina
Autor

Katharina und Lisa

Als drittes von fünf Kindern war Katharina immer klar: Sie will selbst auch eine große Familie haben. Mhhhh - doch dann kam zuerst das Studium, eine Ausbildung und schwupps war sie Ende 20, als ihre Tochter geboren wurde. Heute ist sie, Katharina, 33. Im Januar kam Baby Nr. 2 , der Traum von der Großfamilie besteht immer noch. Und weil die ja nicht nur von Luft und Liebe leben kann, arbeite sie als Journalistin mit Themenschwerpunkt... genau: Familie. Lisa ist 32 und beschäftigt sich, seit sie Mutter dreier Kinder ist, natürlich oft und viel mit Familienthemen. Um nicht ihrem gesamten Freundeskreis mit Kinder-Anekdoten zu nerven, schreibt sie in vielen Ecken und Enden des Internets darüber, z.B. bei www.nusenblaten.de oder www.stadtlandmama.de. Mit Kindern, Mann, Großeltern und vielen Tieren lebt sie direkt am Waldrand. Ihre eigene Kindheit verbrachte sie vor allem auf dem Fußballplatz, auf dem ihr Bruder kickte, während sie mit dem Einrad drumherum kurvte... Gemeinsam schreiben Katharina und Lisa unsere Kolumne "Mama-Streit".

mehr von diesem Autor

Ein Kommentar

  1. MBT claim shoes that footwear really should have warnings on them because of to the harmful result of classic footwear on our wellbeing. Now they wouldn’t be the 1st company to lay claim to innovative technologies in purchase to improve sales but what make MBT shoes various is the scientific information and analysis that has been completed supporting their argument. What is more is that they have continued to investigation the effects of standard vs . MBT footwear in order to even more strengthen their product and our wellbeing.View the Integrated DVD: I know I am talking about a shoe, but MBT’s are different in several techniques. The DVD includes a great deal of valuable information so you can get the most out of your expense.
    MBT Prezzi http://www.parcodiveio.it/wp-admin/scarpembt.php

Neuen Kommentar erstellen