Baby Shower! Eine Party für die werdende Mami

9. Juli 2014

Klar, rund um die US-amerikanische Tradition Baby Shower Party gibt es viele Klischees und Vorurteile. Aber eine gute Freundin hat es doch verdient, dass man sich mit ihr auf ihr Kin© Elnur - Fotolia.comd freut. Insbesondere, wenn sie nicht zu denen gehört, die 24 Stunden am Tag nur noch über ihre Schwangerschaft redet und sich auch noch für ihre Mädels interessiert. Umso besser, wenn „frau“ ihre Mitfreude in Form einer guten Party ausdrücken kann!

Also, los geht’s mit den Vorbereitungen. Was Ihr alles beachten müsst, erfahrt Ihr hier!

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Baby Shower Party?

Selbstverständlich sollte die Party nicht in den ersten drei Monaten stattfinden. In den ersten Wochen besteht ein etwas höheres Risiko für eine Fehlgeburt als später. Die meisten werdenden Mütter erzählen ihren Freundinnen oder Bekannten aber ohnehin erst nach dieser ersten Risikozeit von ihrer Schwangerschaft. Am schönsten ist es doch auch, wenn die Hauptperson der Party, die werdende Mami, schon einen kugelrunden Bauch hat.

Wie dekoriert Ihr?

Wenn schon Klischee, dann richtig! Je nach Geschlecht sollte der Raum und Tisch in baby-rosa oder baby-blau geschmückt sein, z.B. mit Servietten, Luftballons und Luftschlangen. Eine tolle Idee sind auch Babysöckchen an einer Girlande oder ein Pappstorch, der mit am Tisch sitzt. Bei der Deko ist Eure Kreativität gefragt!

Was gibt’s zu essen?

In den USA gibt’s zur Baby Shower Party ganz traditionell einen Diaper Cake (deutsch: Windeltorte). Hier gilt das Prinzip: Je höher, aufwendiger und kitschiger, desto besser! So fallen die Torten in den USA gerne mal mehrstöckig und mit Tier- oder Babyfiguren verziert aus. So eine Torte selbst hinzubekommen, ist schon eine ganz schöne Herausforderung! Einfacher ist es, sie beim Konditor zu bestellen.

Schöner finde ich es aber ohnehin, die Naschereien selbst zu machen. Cupcakes und Cake Pops passen super zum Thema und rosa oder blaue Lebensmittelfarben sorgen für den perfekten Baby-Look.

Abends sollte es dann das LieblingseBabyssen der werdenden Mami geben. Ihr wollt sie ja rundum verwöhnen! Sollten das momentan Würzgurken mit Nutella oder sonstige typische Geschmacksverirrungen einer Schwangeren sein, wählt ruhig Ihre Lieblingsspeise von davor. 😉 Dazu vielleicht alkoholfreien Prosecco?

Welche Programmpunkte plant Ihr?

Ganz wichtig für eine Babyparty ist der Austausch zwischen den werdenden Müttern und denen, die es bereits sind. Die Party soll der werdenden Mami Raum bieten, um Sorgen loszuwerden und sie zu besprechen.

Dabei soll natürlich ganz viel gelacht werden! Besonders gut klappt das bei dem Thema Babynamen. Erstaunlich, wie stark die Geschmäcker da manchmal auseinander gehen.

Hier mal eine nette Spiel-Idee: Jeder Gast schlägt einen Namen für das kommende Kind vor. Die anderen Spielteilnehmer erzählen dann ganz spontan, was sie mit diesem Namen assoziieren. Mal sehen, ob die werdende Mama nach dem Spiel noch denselben Namen favorisiert wie davor! 😉

Natürlich sind auch andere lustige Baby-Spielchen erlaubt, z.B. der Klassiker Bauchumfangraten. Toll sind auch kreative Programmpunkte. Gestaltet doch z.B. individuelle Babybodys mit Textilfarben!

Ganz viel Spaß dabei und viel Vorfreude auf den neuen Erdenbürger!

P.S. Tolle Geschenkideen als Mitbringsel für die Baby Shower Party findet Ihr weiter unten auf der Seite! 😉

 

Copyright Bild Party: © BlueSkyImages – Fotolia.com

Copyright Bild Torte: © Elnur – Fotolia.com

  • Artikel Bewerten

    1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...
  • Empfehlen

  • Drucken

Maike
Autor

Maike

Maike ist Ur-Münsteranerin mit Leib und Seele. Als großer Sonnen-Fan zieht es sie immer nach draußen, um beim Grillen im Park oder in den vielen süßen Straßencafés die Stadt und das bunte Treiben um sie herum zu genießen. Ihr perfekter Tag beginnt mit einer Runde Schwimmen im Freibad, geht weiter mit Schlendern und Inspirieren lassen auf dem Flohmarkt und endet mit einer fröhlichen Party, einem gelungenen Outdoor-Konzert oder einfach einem guten Essen mit Freunden oder der Familie. Bei schlechtem Wetter wünscht sie sich ein Ticket in den Süden, denn sie liebt das Meer. Dann stellt sie aber fest, dass man mit einer heißen Tasse Tee auch einen schönen Kuscheltag mit gutem Buch zu Hause verbringen kann.

mehr von diesem Autor

Ein Kommentar

  1. Eine Baby Shower Party kann ich weiter empfehlen. Normalerweise wird sie von guten Freundinnen der werdenden Mama organisiert. Häppchen und Cocktails bzw. alkoholfreie Getränke werden serviert. Die Baby Shower Party findet 4-6 Wochen vor dem Geburtstermin statt. Dort macht die werdende Mama die Geschenke auf, bedankt sich und zeigt sie den Gästen. Schöne Fotos oder ein Film werden an diesen wundervollen Abend erinnern.

Neuen Kommentar erstellen